02.11.2005

Nachrichtenarchiv 03.11.2005 00:00 Gesellschaft für Geriatrie fordert bessere Ausbildung für Ärzte

Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie fordert mehr Ärzte, die auf die Behandlung älterer Menschen spezialisiert sind. Auch die Ausbildung müsse angesichts der demographischen Entwicklung verbessert werden. Der Präsident der Gesellschaft, Gerald Kolb, sagte, die Interessen der wachsenden Zahl alter Menschen müßten stärker zur Geltung kommen. Ob und wie ein Patient medizinisch versorgt werde, dürfe nicht von seinem Alter abhängig gemacht werden. Sonst setze sich die Medizin dem Vorwurf des Altersrassismus aus, so Kolb. - Bis zum Samstag befassen sich bei einem Kongreß in Fulda über 500 Altersmediziner mit Fragen rund um das Alter.