01.11.2005

Nachrichtenarchiv 02.11.2005 00:00 Leicht: Protestanten sollten "unverschämter" auftreten

Die katholische Kirche steht nach Einschätzung des Publizisten Robert Leicht in der Öffentlichkeit besser da als der Protestantismus. Medial sei das Jahr 2005 für die evangelische Kirche "nicht gut gelaufen". Das sagte der frühere "Zeit"-Chefredakteur in Münster. Zu Neid bestehe aber kein Anlass. Statt dessen sollten die Protestanten mehr Wert auf ihre Sichtbarkeit legen und "unverschämter" auftreten. Die römisch-katholische Kirche scheint sowohl medial wie institutionell besser aufgestellt zu sein, so Leicht weiter.