01.11.2005

Nachrichtenarchiv 02.11.2005 00:00 Kirchen verurteilen Israel-Haltung des iranischen Präsidenten

Die beiden großen Kirchen in Deutschland haben den Aufruf des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad zur Zerstörung Israels scharf verurteilt. "Niemand hat das Recht, zur Vernichtung eines anderen Staates aufzurufen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der katholischen und evangelischen Kirche. Die Kirchen in Deutschland seien aus theologischen und geschichtlichen Gründen mit dem "Land der Bibel" besonders verbunden, heißt es. Aus der verbalen Bedrohung des Staates könne schnell tatsächliche Gewalt werden.