29.10.2005

Nachrichtenarchiv 30.10.2005 00:00 Schweizer PID-Verbot soll bleiben

Die umstrittene Präimplantationsdiagnostik bleibt in der Schweiz vermutlich weiter verboten. Mit einer knappen Mehrheit von 7 zu 5 Stimmen sprach sich die Wissenschaftskommission des Ständerates dafür aus, einen Antrag des Parlaments auf Zulassung der genetischen Untersuchung von im Reagenzglas erzeugten Embryonen abzulehnen. Die Mehrheit in der Wissenschaftlichen Kommission hatte ethische Bedenken und argumentierte, bei einer Zulassung der PID werde das Tor zu "Kindern nach Maß" weit aufgestoßen.