28.10.2005

Nachrichtenarchiv 29.10.2005 00:00 VdK: Rente mit 67 nur, wenn Betriebe Jobs für Ältere garantieren

Die Pläne von Union und SPD, das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre anzuheben, sind beim Sozialverband VdK auf Vorbehalte gestoßen. VdK-Präsident Hirrlinger verlangte in der "Berliner Zeitung" eine Selbstverpflichtung der Wirtschaft, ältere Mitarbeiter zu beschäftigen. Wenn es zu keiner freiwilligen Zusage käme, müsse die Politik überlegen, wie sie die Unternehmen zwingen kann, Menschen bis ins hohe Alter eine Beschäftigung und Einkommen zu geben, Bevor diese Voraussetzungen nicht erfüllt seien, dürfe die Politik nicht über eine Anhebung des Rentenalters diskutieren, so der VdK.