25.10.2005

Nachrichtenarchiv 26.10.2005 00:00 McKinsey: mehr in Kindergärten investieren, Kindergeld kürzen

Die Unternehmensberatung McKinsey empfiehlt der großen Koalition, jährlich 6,5 Milliarden Euro in den Ausbau von Kindergärten zu stecken. Im Gegenzug solle das Kindergeld gekürzt werden. Das sagte McKinsey-Chef Kluge der Hamburger Wochenzeitung "Die Zeit". Alle Analysen zeigten, daß eine Erhöhung des Kindergeldes keinen Einfluß auf die Kinderzahl habe. Das Geld solle besser in die Infrastruktur investiert werden, als es den Eltern in die Hand zu geben. Vor allem sozial schwache Familien verwendeten einen Teil für den Konsum, statt damit den Nachwuchs zu fördern, so Kluge.