19.10.2005

Nachrichtenarchiv 20.10.2005 00:00 Bono und Bush erneut im Gespräch über Afrika-Hilfe

Rockstar Bono hat mit US-Präsident Bush erneut über Hilfe für Afrika und die Bekämpfung von Armut und Krankheiten gesprochen. Das Thema war unter Beteiligung des Sängers und seiner Gruppe U2 während der Live-8-Konzerte besonders ins Bewusstsein der Weltbevölkerung gerückt worden. Bush und Bono waren deshalb bereits im Juni bei dem G8-Gipfel in Schottland zusammengetroffen. Der Ire setzt sich seit vielen Jahren für mehr Hilfe für die Dritte Welt ein.