16.10.2005

Nachrichtenarchiv 17.10.2005 00:00 Papst fordert wirksamere Bekämpfung von Hunger und Armut

Papst Benedikt XVI. hat zum Welternährungstag eine wirksamere Bekämpfung von Hunger und Armut gefordert. Die Menschheit müsse ohne Unterlass gegen die Geißel der Armut kämpfen, sagte er am Sonntag beim Angelusgebet auf dem Petersplatz. Politiker müssten den Schrei der Bedürftigen erhören und sich stärker für sie einsetzen. Armut sei ein schwerwiegender Skandal. Der Papst würdigte den Einsatz der vor 60 Jahren gegründeten UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO gegen den Hunger. Verstärkte internationale Zusammenarbeit bringe nicht nur den Kampf gegen die Unterentwicklung voran, sondern trage auch zu mehr Frieden bei.