16.10.2005

Nachrichtenarchiv 17.10.2005 00:00 Wuppertal: Erste Ökumenische Nacht in 50 Gemeinden

In Wuppertal öffnen am Freitag über 60 Kirchen, Kapellen und Gemeindehäuser zur ersten ökumenischen Nacht der Kirchen ihre Türen. Über 50 evangelische, katholische und freikirchliche Gemeinden bieten am 21. Oktober in der Zeit zwischen 20 und 24 Uhr Kirchenführungen, Turmbesteigungen, Gottesdienste, Ausstellungen und Konzerte an. Mit Menschenketten zwischen ihren Gemeindehäusern demonstrieren die evangelischen und katholischen Christen ihre ökumenische Verbundenheit. Die Aktion solle die Ökumene vor Ort stärken und allen Bürgern Gelegenheit geben, die Kirchen ihrer Stadt besser kennen zu lernen, wünschen sich die Wuppertaler Initiatoren.