12.10.2005

Nachrichtenarchiv 13.10.2005 00:00 Vogelgrippe: Gefährlicher Virus H5N1 in der Türkei nachgewiesen

Die Vogelgrippe hat Europa erreicht. Bei dem in der Türkei aufgetretenen Virus handelt es sich um den auch für Menschen gefährlichen Erreger H5N1. Das hat die EU-Kommission in Brüssel heute Mittag mitgeteilt. Demnach haben die Untersuchungen ergeben, daß die Viren in der Türkei direkt verwandt sind mit den Vogelgrippe-Viren in Russland, der Mongolei und China. Für Geflügel aus der Türkei besteht bereits ein Importstopp. Die Europäische Kommission hatte zuvor bereits mitgeteilt, daß sich jetzt auch in Rumänien der Verdacht auf Vogelgrippe bestätigt hat. Allerdings sind noch weitere Tests notwendig, um herauszufinden, ob auch dort der Erreger H5N1 aufgetreten ist. Heute Nachmittag hat sich Verbraucherschutzminister Trittin zu den Konsequenzen für Deutschland geäußert. Er setzt nun vor allem auf verstärkte Kontrollen, um illegale Importe zu verhindern.