08.10.2005

Nachrichtenarchiv 09.10.2005 00:00 Hospize fordern klare Finanzierung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz erwartet, dass spätestens in zwei Jahren gesetzlich klar geregelt ist, aus welcher Sozialkasse Hospize finanziert werden. Dabei sollten die Krankenkassen den überwiegenden Teil der Kosten tragen und die Träger den Rest zahlen. Bisher teilen sich Kranken- und Pflegeversicherung sowie der Träger und der Patient die Kosten. Diese Regelung sorge für sehr viel Bürokratie und Unsicherheit, so die Bundesarbeitsgemeinschaft.