06.10.2005

Nachrichtenarchiv 07.10.2005 00:00 Brasilien: Hungerstreik gegen Flussumleitung beendet

Der brasilianische Bischof Luiz Flávio Cappio hat seinen Hungerstreik gegen die geplante Umleitung eines Flusses nach elf Tagen beendet. Laut einem Zeitungsbericht entschloss sich der Bischof dazu nach einem Gespräch mit Regierungsvertretern. Denn Präsident Lula da Silva setzte das umstrittene Projekt auf unbestimmte Zeit aus und sicherte eine landesweite Debatte über seinen Nutzen zu. Die Forderungen des Bischofs sind damit zum Teil erfüllt. An der Umleitung des Flusse gibt es in Brasilien scharfe Kritik. Das Projekt diene nur der Großindustrie und schade der Bevölkerung schwer. Auch die katholische Kirche in Deutschland unterstützt Bischof Cappio.