03.10.2005

Nachrichtenarchiv 04.10.2005 00:00 Tote nach Wirbelsturm in Mittelamerika

Bei den vom Tropensturm 'Stan' verursachten Unwettern sind in Mittelamerika mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Allein 23 Menschen starben nach Auskunft von Rettungskräften in El Salvador, wo es zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen war. Landesweit mussten mehrere tausend Häuser evakuiert werden. Die Behörden El Salvadors riefen den nationalen Notstand aus. Weitere Todesfälle wurden aus Guatemala und Honduras gemeldet. Im US-Bundesstaat Louisiana wurde fünf Wochen nach dem Hurrikan 'Katrina' die Suche nach Toten eingestellt. Nach Behördenangaben wurden 964 Leichen geborgen, im Nachbarstaat Mississippi waren es 221 Tote.