28.09.2005

Nachrichtenarchiv 29.09.2005 00:00 Mindestens zwei Tote bei Massensturm auf spanische Exklave Ceuta

Bei einem Massenansturm von Flüchtlingen auf die spanische Exklave Ceuta im Norden Marokkos sind in der Nacht mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Das berichten spanische Medien. Das Thema illegale Einwanderer, die über Marokko nach Europa gelangen wollen, steht heute im Mittelpunkt eines spanisch-marokkanischen Gipfels in Sevilla. Spaniens Regierungschef Zapatero und der marokkanische Ministerpräsident Jettou wollen über mögliche Lösungen des Flüchtlingsproblems beraten. Mindestens 12.000 Menschen versuchten nach Angaben der spanischen Behörden seit Jahresbeginn, über die spanische Enklave Melilla an der marokkanischen Küste in die EU zu gelangen.