25.09.2005

Nachrichtenarchiv 26.09.2005 00:00 "Justitia et Pax" übernimmt Präsidentschaft

Die Deutsche Kommission "Justitia et Pax" hat für drei Jahre die Präsidentschaft der Konferenz der Europäischen Kommissionen übernommen. Schwerpunkt der neuen Präsidentschaft sollen Fragen der kirchlichen Friedens- und Versöhnungsarbeit sein, teilte "Justitia et Pax" in Bonn mit. Die Überwindung der Teilung Europas sei nach wie vor eine der zentralen Herausforderungen, so der Trierer Weihbischof Schwarz. Er war bereits im Vorjahr zum Präsidenten gewählt worden.