24.09.2005

Nachrichtenarchiv 25.09.2005 00:00 Weltkirchenrat: Widerstand gegen negative Folgen des Tourismus

Der Weltkirchenrat hat dazu aufgerufen, Widerstand gegen die negativen Folgen des Tourismus zu leisten. Den Unternehmen der Branche gehe es um hohe Gewinne. Deshalb würden Millionen Frauen und Kinder ausgebeutet, Beschäftigte unterbezahlt und Kulturen verunglimpft. Das sagte der Generalsekretär des Weltkirchenrates, Samuel Kobia. Der Tourismus sei eine Industrie geworden, die von wenigen Unternehmen dominiert werde. Diese müßten dazu gebracht werden, das ökologische Gleichgewicht zu erhalten und sozial verantwortlich zu handeln. - Kobia äußerte sich anläßlich des Welttourismustages am kommenden Dienstag.