12.09.2005

Nachrichtenarchiv 13.09.2005 00:00 Weiter Ausschreitungen in Belfast

In der nordirischen Hauptstadt Belfast halten die Ausschreitungen protestantischer Extremisten an. Die dritte Nacht in Folge wurde die Polizei mit Steinen, Brandbomben und Feuerwerkskörpern angegriffen. Schon am Wochenende war es in Belfast zu den schwersten Unruhen seit zehn Jahren gekommen. Mehr als 50 Polizisten wurden verletzt. Auslöser der Krawalle war die amtlich verfügte Umleitung eines traditionellen Marsches des protestantischen Oranierordens. Damit sollte verhindert werden, dass der Umzug durch ein vorwiegend katholisches Wohngebiete führte.