08.09.2005

Nachrichtenarchiv 09.09.2005 00:00 EU-Kommission: Zuschüsse für Radiosendungen in Weißrussland

Die EU-Kommission intensiviert ihr Engagement für unabhängige Rundfunksendungen in Weißrussland. Rundfunkanstalten können sich bis zum 11. Oktober um zwei Millionen Euro EU-Zuschuss bewerben, um ab Anfang 2006 für zwei Jahre unabhängige Radio- und TV-Sendungen dorthin auszustrahlen. Die Programme sollten in russischer und weißrussischer Sprache produziert werden. EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner sagte, innerhalb des Landes sei die Meinungsfreiheit eingeschränkt. Das sei Grund zur Besorgnis und Anlass, das Thema vorrangig zu behandeln.