04.09.2005

Nachrichtenarchiv 05.09.2005 00:00 Begegnungsstätte soll 2006 eröffnet werden

In der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen soll 2006 eine internationale Jugendbegegnungsstätte eröffnet werden. Am Donnerstag soll der erste Spatenstich vorgenommen werden, teilte die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten mit. An den Feierlichkeiten zu Baubeginn wollen den Angaben zufolge auch der polnische Botschafter in der Bundesrepublik, Byrt, und ein ehemaliger Sachsenhausen-Häftling teilnehmen.