04.09.2005

Nachrichtenarchiv 05.09.2005 00:00 Bischof Fürst: Kirche ist nicht forschungsfeindlich

Der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst hat die Kirche vor dem Vorwurf der Forschungsfeindlichkeit in Sachen Klonen in Schutz genommen. Die Kirche befürworte vielmehr eine Gentechnik und Biomedizin, die die Würde des Menschen achtete. Das sagte Bischof Fürst in Ellwangen. Der Bischof von Rottenburg-Stuttgart wandte sich entschieden gegen das Töten menschlicher Embryonen sowie gegen therapeutisches und reproduktives Klonen. Zudem kritisierte Fürst Bundesjustizministerin Zypries, die dem im Reagenzglas gezeugten Embryo die Menschenwürde abspreche.