04.09.2005

Nachrichtenarchiv 05.09.2005 00:00 21 Millionen sahen das TV-Duell

Das TV-Duell zwischen Bundeskanzler Schröder und Herausforderin Merkel hat den Fernsehsendern Traumeinschaltquoten beschert. So sahen fast 21 Millionen Zuschauer das Streitgespräch der beiden. Kanzler Schröder attackierte vor allem die Vorschläge des Steuerexperten im Wahlkampfteam der Union, Kirchhof. Leidtragende eines einheitlichen Steuersatzes wären etwa Nacht- und Schichtarbeiter. Die SPD zeigte zufrieden mit dem Auftritt des Kanzlers. Generalsekretär Benneter forderte bei n-tv ein zweites Fernsehduell. Auch die Union ist zufrieden mit dem TV-Duell. Hessens Ministerpräsident Koch sagte, Merkel sei auf Augenhöhe mit dem Kanzler gewesen. - Laut Blitzumfragen hat Schröder das TV-Duell gewonnen. Allerdings kam auch Merkel besser an als von vielen erwartet.