02.09.2005

Nachrichtenarchiv 03.09.2005 00:00 amnesty: EU soll China an Menschenrechte erinnern

Die Menschenrechtsorganisation amnesty international (ai) hat an die EU appelliert, China deutlicher zur Einhaltung der Menschenrechte aufzurufen. Bislang seien keine ausreichenden Fortschritte gemacht worden, damit etwa das EU-Waffenembargo gegen China aufgehoben werden könnte. Auch16 Jahre nach der Niederschlagung der Demokratiebewegung seien noch immer Dutzende Personen inhaftiert. Die chinesische Regierung verhindere zudem eine unabhängige Untersuchung der Vorfälle auf dem Platz des Himmlischen Friedens, mahnte amnesty. In Peking findet am Montag ein EU-China-Gipfel statt.