01.09.2005

Nachrichtenarchiv 02.09.2005 00:00 Ganztagsschulen: Kongress in Berlin eröffnet

In Berlin ist der Fachkongress zum Thema "Ausweitung der Ganztagsschulen" eröffnet worden. 1400 Lehrer und Erziehungswissenschaftler aus dem In- und Ausland nehmen daran teil. Deutschlandweit sollen 5000 Schulen Ganztagsbetreuung anbieten. Das Programm gilt als eines der zentralen Reformprojekte der Regierung. Zuvor hatte sich Josef Kraus, der Präsident des deutschen Lehrerverbandes, im domradio zum Thema der Ausweitung der Ganztagsschule geäußert: "Ich begegne der Ganztagsschule mit einem skeptischen Realismus. Realismus heißt, natürlich ist mir klar, dass in Großstädten in Ballungsgebieten eine Nachfrage da ist, die bislang nicht abgedeckt werden kann. Ich sehe es aber auch skeptisch: Wir dürfen nicht übersehen, dass Ganztagsschule im Wesentlichen eine Verschulung der Kindheit, eine Verstaatlichung des Erziehens ist, Kinder auf diese Art und Weise zu betreuen - wir sind am Beispiel Frankreich - die die außerschulischen Fortbildungsmöglichkeiten nicht mehr haben, wie wir es eigentlich in Deutschland zu schätzen gelernt haben. Ganztagsschule erschlägt auch das, was das Leben auch außerhalb der Schule zu bieten hat, im Sportverein, in Musikschulen, in kirchlichen Gruppen usw."