01.09.2005

Nachrichtenarchiv 02.09.2005 00:00 New Orleans: Explosionen und Hilferufe

In der überfluteten Stadt New Orleans hat es am Morgen mehrere schwere Explosionen gegeben. Die Ursache ist noch unklar. Einsatzboote der Polizei sind unterwegs. Die Detonationen ereigneten sich am Ufer des Mississippi südlich des französischen Viertels. Bei der ersten Explosion schossen Flammen in den noch dämmrigen Himmel. Durch den Hurrikan herrschen chaotische Zustände. Immer öfter gibt es bewaffnete Überfälle, Vergewaltigungen häufen sich. Der Bürgermeister der Stadt, Nagin, hat wegen der schleppend anlaufenden Hilfe des Bundes schwere Vorwürfe gegen Washington erhoben. In einem Radio-Interview forderte Busse und Busfahrer an, um zehntausende von Obdachlosen zu retten. Deutschland unterstützt die USA bei der Hilfe für die Hurrikan-Opfer: Offenbar liegt aus Washington eine Anfrage vor. Es geht um Wasseraufbereitungsanlagen, mobile Unterkünfte und medizinische Unterstützung.