31.08.2005

Nachrichtenarchiv 01.09.2005 00:00 "Wahl Gang" motiviert Jungwähler zum Urnengang

Eine sogenannte «Wahl Gang» will Erst- und Jungwähler mit einer bundesweiten Kampagne zum Wahlgang am 18. September motivieren. Die Bundeszentrale für politische Bildung und die studentische Kommunikationsagentur «Politikfabrik» stellten in Berlin ihre Aktionen und einen Werbespot vor, der in Kinos und privaten Fernsehsendern ausgestrahlt werden soll. Hintergrund der Kampagne ist die geringe Wahlbeteiligung von Jungwählern. Während die allgemeine Wahlbeteiligung 2002 bei fast 80  Prozent lag, gingen nur 70,2 Prozent der 18- bis 21-Jährigen zur Wahl. Rund zehn Millionen Wahlberechtigte sind in diesem Jahr unter 30 Jahre alt.