30.08.2005

Nachrichtenarchiv 31.08.2005 00:00 Friedensforscher Bahr: Neue "Moralapostel-Achse" Rom - Texas

Der Bochumer Friedensforscher Bahr sieht die liberalen europäischen Werte durch «eine neue Achse der Moralapostel zwischen Rom und Texas» in Gefahr. US-Präsident Bush und Papst Benedikt XVI. seien vereint gegen das Moderne, sagte Bahr in einem Zeitschrifteninterview  Für den Papst sei der Relativismus und nicht die Armut die größte Bedrohung unserer Zeit. Auch Amerika habe keinen Blick für die Armut. So entstehe unter dem Vorzeichen der Terrorismus-Abwehr eine neue fundamentalistische Front, so der emeritierte Theologe.