27.08.2005

Nachrichtenarchiv 28.08.2005 00:00 Schavan spricht sich für Fortbestand des Klonverbot aus

Die baden württembergische Bildungsministerin Annette Schavan, hat das Verbot der künstlichen Erzeugung menschlicher Embryonen verteidigt. Schavan wies im Nachrichtenmagazin "Focus" Vorwürfe aus der FDP zurück, wissenschaftsfeindlich mit der embryonalen Stammzellforschung umzugehen. "Der Bundestag hat dazu einen Beschluß gefaßt. Ich halte ihn für richtig", sagte die Ministerin wörtlich. Neue Arbeitsplätze und ein besseres Umfeld für die Biotechnologie seien auch hin zu bekommen, wenn das Verbot weiter gelte. Schavan gilt als Favoritin für das Amt der Bundesforschungsministerin, sollte die Union die Bundestagswahl gewinnen.