23.08.2005

Nachrichtenarchiv 24.08.2005 00:00 Meisner und Feldhoff würdigen Pater von Donnersmarck

Kardinal Meisner und Dompropst Feldhoff haben den verstorbenen Pater Augustinus Heinrich Graf Henckel von Donnersmarck gewürdigt. Der langjährige Vertreter der Katholischen Kirche bei der nordrhein-westfälischen Regierung habe den Umgang zwischen Kirche und Landesregierung entscheidend geprägt. Zudem hob Meisner seinen Einsatz für den Religionsunterricht an Schulen hervor sowie für die Kindertageseinrichtungen und die so genannten Seelsorgestunden. Dompropst Feldhoff nannte von Donnersmarck einen "begnadeten Prediger". Der Prämonstratenser-Pater war am Freitag im Alter von 70 Jahren gestorben. Von 1985 bis 2000 leitete von Donnersmarck das Katholische Büro in Düsseldorf. Er war außerdem Dom-Prediger in Köln und Essen.