23.08.2005

Nachrichtenarchiv 24.08.2005 00:00 VCD: Preiserhöhungen bei der Bahn sind falsches Signal

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat die für Dezember 2005 angekündigten Fahrpreiserhöhungen der Bahn kritisiert. Für die Kundinnen und Kunden seien Jahr für Jahr steigende Preise im öffentlichen Nah- und Fernverkehr das falsche Signal, so der Verkehrsclub. Preiserhöhungen müßten so gering wir möglich ausfallen. Dabei sei der geringere Verbrauch von Energie bei der Bahn zu berücksichtigen. Nach eigenen Angaben der Bahn sei der sogenannte Primärenergieverbrauch des Unternehmens gesunken. Gerade jetzt, wo die Benzinpreise hoch seien, sollte sich die Bahn auch preislich als Alternative zum Autoverkehr profilieren, forderte der Verkehrsclub Deutschland.