19.08.2005

Nachrichtenarchiv 20.08.2005 00:00 Bischof Bode: WJT in Köln ein "geballtes Erlebnis"

Der katholische Jugendbischof Franz-Josef Bode hat eine erste, positive Bilanz des Kölner Weltjugendtags gezogen. Es sei es besser als beim Vorläufertreffen in Toronto gelungen, "Jugendliche aus allen Ländern zusammenzubringen". In der "riesigen Stadt Toronto mit den gewaltigen Hochhäusern" habe sich die Kirche "verlaufen". In Köln sei das Erlebnis konzentriert, auch wegen der romanischen Kirchen. Bischof Bode wörtlich. "Hier kriegt man den Weltjugendtag als Ganzes geballt mit". Bode rief Bischöfe und Pfarrer auf, die jungen Pilger etwas von der Kölner Stimmung in die Heimatgemeinde einbringen zu lassen.