16.08.2005

Nachrichtenarchiv 17.08.2005 00:00 Schröder und Merkel würdigen Frère Roger

Bundeskanzler Schröder hat den ermordeten Frère Roger als "eine der großen religiös bedeutsamen Persönlichkeiten der Gegenwart" gewürdigt. Er hob auch dessen Einsatz für von den Nazis verfolgte jüdische Flüchtlinge sowie für Migranten und die Menschen in Entwicklungsländern hervor. CDU-Chefin Merkel hat den Taizé-Gründer als charismatische Persönlichkeit und Pionier der Ökumene gewürdigt. Für sie sei Frère Roger eine große Persönlichkeit mit unglaublicher Faszination bei Jugendlichen gewesen.