14.08.2005

Nachrichtenarchiv 15.08.2005 00:00 Laumann: Hartzgesetze für den Arbeitsmarkt ohne Effekt

Laut dem nordrhein-westfälischen Arbeitsminister Laumann haben die Hartz-Gesetze für den Arbeitsmarkt und die Menschen nichts gebracht. Seit Einführung der Arbeitsmarkt-Reformen vor gut zweieinhalb Jahren seien in NRW 360.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze weggefallen. Die Zahl der Arbeitslosen sei in dieser Zeit auf mehr als eine Million Menschen gestiegen. Die Landesregierung Nordrhein Westfalens wolle sich dafür einsetzen, daß die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I stärker an die Dauer der Beitragszahlung gekoppelt werde. Wer lange eingezahlt habe, solle auch länger den höheren Betrag erhalten, so Laumann.