08.08.2005

Nachrichtenarchiv 09.08.2005 00:00 Meisner will nicht Vorsitzender der Bischofskonferenz werden

Der Kölner Kardinal Joachim Meisner will nicht Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz werden. Er sei fast 72 Jahre alt, habe die größte Diözese Deutschlands, sitze in fünf Gremien im Vatikan und habe viele weltkirchliche Verpflichtungen, so der Kölner Kardinal in einem Interview. Der Mainzer Kardinal Lehmann ist seit 1987 Vorsitzender der katholischen Bischofskonferenz. Lehmann hat bislang offen gelassen, ob er im September für eine vierte sechsjährige Amtszeit kandidieren wird.