08.08.2005

Nachrichtenarchiv 09.08.2005 00:00 Caritas fordert Girokonto auch für finanziell Schwache

Die Caritas im Bistum Aachen hat das Recht auf ein Girokonto gefordert. Banken verweigerten Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten häufig die Einrichtung eines Kontos. Ohne ein Konto sei in der Konsumgesellschaft aber ein menschenwürdiges Dasein nicht möglich, so die Caritas. In allen Lebensbereichen werde die Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr verlangt. Da eine freiwillige Selbstverpflichtung der Kreditwirtschaft bisher nicht zustande kam, fordert die Caritas zur Beteiligung an einer Protestpostkartenaktion auf.