02.08.2005

Nachrichtenarchiv 03.08.2005 00:00 Probleme bei Visa für Weltjugendtag

Katholische Jugendverbände beklagen Probleme bei der Visavergabe an ihre Weltjugendtagsgäste. Die deutschen Botschaften und Konsulate in Togo, Kamerun, Indien und Zentralafrika hätten entgegen vorheriger Absprachen die offizielle Registrierung des Weltjugendtagsbüros für nicht ausreichend befunden, heißt es. Das Auswärtige Amt wies die Vorwürfe zurück. Die Bundesregierung habe das Interesse, dass "Deutschland als guter Gastgeber dasteht", und alle Botschaften seien angewiesen, die vereinbarten Erleichterungen auch anzuwenden, erklärte ein Sprecher in Berlin.