02.08.2005

Nachrichtenarchiv 03.08.2005 00:00 Korruptionsprozess: Kohl entlastet Pfahls

Mit seiner Aussage vor dem Landgericht Augsburg hat Altkanzler Kohl den früheren Rüstungsstaatssekretär Pfahls vom Vorwurf der Bestechlichkeit entlastet. Kohl sagte aus, er selbst habe die Entscheidung für die umstrittene Panzerlieferung nach Saudi-Arabien Anfang der 90er Jahre getroffen. Pfahls habe dabei keine Rolle gespielt. Daraufhin will die Staatsanwaltschaft den Vorwurf der Bestechlichkeit gegen Pfahls fallen lassen. Die Anklage der Vorteilsnahme bleibt aber bestehen. Der frühere Rüstungsstaatsekretär hatte bereits gestanden knapp zwei Millionen Euro Schmiergeld erhalten zu haben, will dafür aber keine Gegenleistung erbracht haben.