25.07.2005

Nachrichtenarchiv 26.07.2005 00:00 Türkeiforscher: Staaten sollen neuen , europäischen Islam fördern

Die europäischen Staaten sollen zusätzliche Integrationsbemühungen für Muslime fördern. Dazu gehörten auch eine verstärkte Wahrnehmung und Unterstützung eines neuen, europäischen Islam. Das fordert der Direktor des Zentrums für Türkeistudien, Faruk Sen. Der Dialog mit den Muslimen und den islamischen Organisationen in Deutschland sei der Schlüssel zur Integration.  Eine Umfrage des Türkeizentrums unter 1.000 in NRW lebenden Türken zeige, dass in den vergangenen fünf Jahren die Religiosität unter den Migranten deutlich zugenommen hat. Danach fühlt sich die Mehrheit der Befragten nicht nur «formal» sondern auch emotional dem Islam zugehörig.