25.07.2005

Nachrichtenarchiv 26.07.2005 00:00 London/Ägypten: Fahndung nach den Attentätern

Der britische Premier Blair will heute mit den Führern der Opposition über neue Anti-Terror-Gesetze sprechen. Blair plant unter anderem mehr Telefonüberwachungen und längere Haftzeiten für Verdächtige. Inzwischen sind zwei der verhinderten Rucksackbomber von Donnerstag identifiziert. Die Polizei fahndet mit Namen und Fotos nach ihnen. Es handelt sich um Araber, zu der genauen Herkunft sagte die Polizei nichts. Auch in Ägypten wird gefahndet. Inzwischen gehen die Ermittler dort von drei Selbstmordattentätern aus. Sie vermuten, dass Terroristen aus Pakistan hinter den Anschlägen stecken. In einem Beduinendorf nahm die Polizei 25 Bewohner fest. Sie sollen die Attentätern versteckt haben.