17.07.2005

Nachrichtenarchiv 18.07.2005 00:00 CDU Berlin will Geheimdienstüberwachung der Moscheen

Als eine Konsequenz aus den Terroranschlägen von London hat die CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus eine nachrichtendienstliche Überwachung der Moscheen in der Hauptstadt gefordert. Es sei Aufgabe der Verfassungsschutzbehörde, mit allen ihr zur Verfügung stehenden rechtsstaatlichen Mitteln herauszufinden, was in Moscheen vor sich geht .Zudem solle ermittelt werden, wie viele gewaltbereite Islamisten in Berlin leben, so der CDU-Verfassungsschutzexperte Gram.