17.07.2005

Nachrichtenarchiv 18.07.2005 00:00 WJT: 150.000 Anmeldungen zu den Tagen der Begegnung

Rund 120.000 Jugendliche aus 162 Ländern haben sich zu den "Tagen der Begegnung" beim Weltjugendtag (WJT) in den Diözesen angemeldet. Auch wenn die Anmeldefrist nun offiziell abgelaufen sei, nähmen die Diözesen noch kurzfristig Interessierte auf. Einige Jugendliche warteten noch auf ihr Visum, so dass vom 11. bis 15. August mit insgesamt 150.000 registrierten Teilnehmern zu rechnen sei, hiess es. 200.000 Deutsche engagieren sich als Gastgeber oder Organisatoren der bundesweiten Begegnungstage. Für die WJT-Zentralveranstaltung vom 15. bis 21. August in Köln, für die es keinen Anmeldeschluss gibt, haben sich bislang gut 370.000 Jugendliche registrieren lassen. Jeder zweite ausländische Gast, der für die ganze Woche in Köln registriert ist, nehme auch an den diözesanen Begegnungstagen teil. An den "Tagen der Begegnung" beim Weltjugendtag 1997 in Paris hatten 100.000 Pilger teilgenommen, im Jahr 2000 in Rom 50.000, 2002 in Toronto 70.000. Gut 70 Prozent der ausländischen Gäste der Begegnungstage 2005 stammen aus Europa, 11,5 Prozent aus Südamerika und 9,5 Prozent aus Nordamerika. Aus Afrika haben sich 5,7 Prozent angemeldet und aus Asien 5,3 Prozent. Die meisten Jugendlichen stammen aus Frankreich (21.000), Italien (18.000) und Polen (10.000).