13.07.2005

Nachrichtenarchiv 14.07.2005 00:00 WJT: 15 Servicestellen für Behinderte

Der Weltjugendtag (WJT) im August in Köln soll behindertenfreundlich werden. Dazu errichten die Organisatoren 15 Servicestellen in Köln, Bonn, Düsseldorf und auf dem Marienfeld in Frechen, an denen 1.000 Ehrenamtliche Assistenz und Fahrdienste anbieten. Menschen mit Handicap werden in barrierefreien Unterkünften untergebracht. Gehörlose können die Großveranstaltungen in vier Gebärdensprachen verfolgen. Blinde bekommen das visuelle Geschehen per Audioprogramm vermittelt. Bei der Abschlussmesse auf dem Marienfeld gibt es befestigte Areale, die für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Bislang haben sich laut WJT-Büro 1.400 Pilger mit Behinderung angemeldet.