12.07.2005

Nachrichtenarchiv 13.07.2005 00:00 VdK fordert von Parteien: "Hände weg von den Renten"

Der Sozialverband VdK hat die Union aufgefordert, ihre Absichten in der Rentenpolitik offen zu legen. VdK-Präsident Hirrlinger drohte Demonstrationen an, wenn die Union nicht vor der Wahl Farbe bekenne. Die Rentner seien in der Vergangenheit bereits "überdimensional" zur Kasse gebeten worden. Daher empfehle er den Parteien: "Hände weg von den Renten." Hirrlinger verlangte, Mehreinnahmen aus der Mehrwertsteuer-Erhöhung sollten zur Senkung von Rentenbeiträgen dienen.