08.07.2005

Nachrichtenarchiv 09.07.2005 00:00 Lehmann: Islam und Islamismus nicht zusammenwerfen

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, hat nach den Anschlägen davor gewarnt, Muslime aus westlichen Gesellschaften auszugrenzen. Man darf Islam und Islamismus nicht einfach zusammenwerfen, so Lehmann gegenüber Radio Vatikan. Die überwältigende Mehrheit der Muslime in Deutschland lebe "friedlich bei und mit uns".Der Mainzer Kardinal ist heute von Papst Benedikt in Audienz empfangen worden. In dem Gespräch ging es auch um den Weltjugendtag in Köln Mitte August.