05.07.2005

Nachrichtenarchiv 06.07.2005 00:00 Christina Rau zieht positive Bilanz der Tsunami-Hilfe

Die Regierungsbeauftragte für die Partnerschaftsinitiative Fluthilfe, Christina Rau, hat mehr als ein halbes Jahr nach der Tsunami-Katastrophe in Südostasien eine positive Bilanz der Hilfe gezogen. In der Unglücksregion seien mit Unterstützung der Städtepartnerschaften insgesamt 230 Projekte angelaufen. Das sagte Rau in Bonn. Rau plädierte bei der Hilfe für die Tsunami-Opfer für "Sorgfalt vor Schnelligkeit". Entwicklungszusammenarbeit brauche einen langen Atem.