03.07.2005

Nachrichtenarchiv 04.07.2005 00:00 Kasper erfreut über neuen Dialog mit Orthodoxie

Der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper hat sich erfreut über die Wiederaufnahme des theologischen Dialogs mit den orthodoxen Kirchen geäußert. Bei den Gesprächen werde es auch um die schwierigen Fragen des Papst-Primats und der so genannten unierten Kirchen gehen, sagte der Präsident des Päpstlichen Einheitsrates am Wochenende. Die derzeitige Stimmung erlaube es, offen über diese Dinge zu sprechen und eine Aufarbeitung der historische Belastungen in Angriff zu nehmen. Eine hochrangige Delegation der orthodoxen Kirche aus Konstantinopel hatte Papst Benedikt XVI. am Donnerstag im Vatikan darüber informiert, dass die orthodoxe Kirche ihren theologischen Dialog mit die Vatikan wieder beleben will.