29.06.2005

Nachrichtenarchiv 30.06.2005 00:00 Bischof Huber zollt Kanzler für Vertrauensfrage Respekt

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Huber, hat einen Tag vor der Vertrauensfrage Bundeskanzler Schröder (SPD) gewürdigt. Wenn durch Reformprozesse die Unterstützung durch die Wählermehrheit in Frage gestellt sei, verdiene die Bereitschaft, sich dem Wählervotum neu zu stellen, Anerkennung und Respekt, sagte Huber beim Johannis-Empfang der EKD in Berlin. Denn die politisch Handelnden trügen dafür Verantwortung, dass das Vertrauen in die Demokratie bewahrt und gepflegt würden. Huber appellierte an die Politiker, einen fairen Wahlkampf zu führen.