28.06.2005

Nachrichtenarchiv 29.06.2005 00:00 Brasilien: Eine halbe Millionen Opfer durch Kleinwaffen

In Brasilien sind nach einer neuen UN-Studie in den vergangenen 25 Jahren mehr als eine halbe Million Menschen durch Kleinwaffen ums Leben gekommen. Das seien vier Mal mehr Todesopfer als im israelisch-palästinensischen Konflikt der vergangenen 50 Jahre, heißt es in dem Bericht über die Jahre 1979 bis 2003. Mehr als die Hälfte der Opfer seien Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren. Hintergrund der Studie ist ein von der Regierung für Oktober geplantes Referendum über eine mögliche Einschränkung des Waffenverkaufs. Ein dazu notwendiger Parlamentsbeschluss wurde wegen erheblichen Drucks der Waffen-Industrie mehrfach verschoben.