27.06.2005

Nachrichtenarchiv 28.06.2005 00:00 Mitarbeiter-Verband: Kirche muss Kündigungen vermeiden

Der Verband kirchlicher Mitarbeiter in der hannoverschen Landeskirche hat an die Kirchenleitung appelliert, bei den geplanten Kürzungen auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Wenn Reduzierungen in großem Umfang wirklich notwendig seien, müssten sie auf jeden Fall sozialverträglich gestaltet werden, so der stellvertretende Vorsitzende Roehl gegenüber epd. Ein Sparpapier der größten deutschen evangelischen Landeskirche sieht vor, bis 2010 rund 80 Millionen Euro einzusparen. Bis 2020 soll der Personalbestand der Kirche von derzeit etwa 28.000 Mitarbeitern um etwa ein Drittel vermindert werden.