26.06.2005

Nachrichtenarchiv 27.06.2005 00:00 Laumann: "Millionärssteuer" bringt nichts

Der neue Arbeits- und Sozialminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Karl Josef Laumann, hat sich gegen eine so genannte "Millionärssteuer" ausgesprochen. Im domradio sagte der neue CDA-Chef , er glaube nicht, dass neue Sondersteuern weiterführen würden. Es fehle vielmehr ein Klima für mehr Investitionen und Beschäftigung. Allerdings erteilte Laumann auch einer Senkung des Spitzensteuersatzes eine Absage. Der Staat müsse bestimmte Einnahmen haben, um seinen Aufgaben gerecht zu werden.