21.06.2005

Nachrichtenarchiv 22.06.2005 00:00 Oxfam: G8-Staaten sollen ihren Waffenhandel beschränken

Kurz vor dem G-8-Außenministertreffen in London haben Nichtregierungsorganisationen die führenden Industrieländer zu einem Abkommen über die Beschränkung des Waffenhandels aufgefordert. Im Interesse einer stärkeren Einhaltung der Menschenrechte sollten die acht Staaten einem entsprechenden Vorschlag Großbritanniens zustimmen. Die acht Staaten kontrollieren 84 Prozent der weltweiten Rüstungslieferungen. Hunderttausende von Menschen würden jedes Jahr durch den Missbrauch von Waffen aus G-8-Staaten getötet, gefoltert, vergewaltigt und vertrieben, erklärte die Organisation Oxfam Deutschland in Berlin.